Reballs - reballs.de
Golfbilder
Produktkategorie   
Bälle Zubehör Golf-Lexikon
Abschlag - Cross-Golf

Lady  Senior  Tees  angebot  blau  gelb  noodle  orange  pink  schuhe  soft  spin  suchen  tee  volvik 
Was bedeuten diese Begriffe?



Zahlungsmethoden
PayPal Logo
Lastschrift
Lastschrift
Kreditkarte
Kreditkarte
Rechnungskauf
Kauf auf Rechnung

Golf-Lexikon, Teil 5: Langes Spiel - Putt



Langes Spiel
Als langes Spiel werden alle Schläge bezeichnet, bei denen der Golfball weite Flugdistanzen zurücklegt, also Schläge mit Driver, Hölzern oder langen Eisen.
 
Lesen des Grüns
Ein exaktes Lesen des Grüns ist essentiell, um erfolgreich zu putten. Erhebungen und Vertiefungen auf dem Green oder auch die Wuchsrichtung der Grashalme können Geschwindigkeit und Richtung des Balles auf dem Weg zum Loch erheblich beeinflussen. Dies gilt es im Vorfelde zu berechnen und dann beim Putting zu berücksichtigen.
 
Loch
Das Loch im eigentlichen Sinne ist das Ziel einer Spielbahn auf dem Golfplatz, in das es den Ball zu versenken gilt. Der Begriff wird aber auch für die gesamte Spielbahn von Abschlag bis Fahne verwendet. Die Lochmaße sind weltweit einheitlich und werden in den Golfregeln definiert: Der Durchmesser beträgt 4,25 Inches, etwa 108 mm, die Tiefe mindestens 4 Inches, also 101,6 mm.
 
Loft
Der Loft gibt die Neigung der Schlagfläche am Schlägerkopf an und lässt damit Rückschlüsse auf Abflugwinkel und Flugweite des Golfballes zu. Je stärker die Schlagfläche geneigt ist, desto höher lässt sich der Ball heben, desto kürzer ist aber auch die Flugdistanz. Im kompletten Schlägersatz besitzt dementsprechend der Driver den niedrigsten Loft (meist 8 bis 12 Grad), während das Sand Wedge bzw. das Lob Wedge den höchsten Loft aufweist (von ca. 56 bis über 60 Grad).
 
 
 
Par
Par ist die Schlagvorgabe für eine komplette Golfrunde oder eine einzelne Spielbahn, also die Anzahl der Schläge, die man benötigen darf, um ein neutrales Ergebnis (Even Par) zu erzielen. Die Vorgabe für ein einzelnes Loch richtet sich nach dessen Länge und Schwierigkeit und liegt in der Regel zwischen Par 3 und Par 5.
 
Pitch
Ein Pitch ist ein hoher, aber kurzer Schlag, bei dem der Golfball steil herunterfällt. Diese Schlagtechnik wird in den meisten Fällen mit dem Pitching Wedge bei Annäherungen an die Fahne angewendet. Die hohe Flugkurve verhindert dabei ein unkontrolliertes Ausrollen des Balles. Der Pitch kann aber auch eingesetzt werden, um ein Hindernis auf dem Platz, z.B. einen Baum, zu überwinden.
 
Pro
Als Pro, kurz für Professional, wird jeder Golfspieler bezeichnet, der versucht, seinen Lebensunterhalt mit dem Golfsport zu bestreiten. Im Detail unterscheidet man hier zwischen dem Playing Pro, der von den Preisgeldern auf Golfturnieren lebt, und dem Teaching Pro, der Golfstunden gegen Bezahlung anbietet.
 
Putt
Ein Putt ist per Definition jeder Schlag, bei dem der Golfball nicht fliegt, sondern nur rollt. Er wird normalerweise mit einem speziellen Schläger, dem Putter, ausgeführt und erst im letzten Spielabschnitt des Lochs eingesetzt. Nachdem langes und kurzes Spiel erfolgreich absolviert wurden, gilt es dann, den auf dem Grün befindlichen Ball mit möglichst wenigen Versuchen einzulochen. Gutes Putting kann schnell zu Score-Verbesserungen führen. Daher sollte es ausgiebig auf dem platzeigenen Putting Green oder auch mit Hilfe einer Indoor-Putting-Matte trainiert werden.
 
© 2020 ReballsImpressumDatenschutzerklärungProduktübersichtGolfball-Neupreisliste